Betti Kettenhemd | Ein wildes Stück Theater für Kinder ab 6

nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Albert Wendt
in einer Fassung für das Theater von Esther Steinbrecher

Bettina von nebenan ist schmal, blass, brav, still und unauffällig.
Ihre Hauptbeschäftigung ist es, Angst zu haben.
Angst vor rauen Stimmen. Angst vor dunklen Ecken.
Angst vor harten Kanten. Angst vor strengen Blicken.
Angst vor finsteren Schatten. Und vor Schnipsgummis.

Wodurch aus der ängstlichen Bettina eines Tages die mutige Betti Kettenhemd wird, wie sie mit dem furchteinflößenden "Schwarzen Mülleimer" Freundschaft fürs Leben schließt, welche Rebhuhnkünste man von Fräulein Tek-Tek lernen kann, was es mit Dummbarsch, Frau Kakadu und dem Fünften Busch auf sich hat, welche ganz eigenen Ansichten die Krähen im Baum zu allen Ereignissen haben und wieso dem ordnungsliebenden Jäger Dr. Müller-Meckel beim Anblick der ganzen Unordnung in seinem Revier regelmäßig der Magen zwickt - weswegen es sogar noch richtig gefährlich für Betti und ihre Freunde wird - davon erzählt dieses Theaterstück voller mutiger Puppen, wilder Natur und Sprüngen über den Brennesselgraben.

Buch & Regie: Esther Steinbrecher

Spiel: Matthias Ludwig

Bühne & Puppenbau: Claudia Engel

Musik: Kay Skerra & Joshua Skerra

Produktion: flunker produktionen | www.flunkerproduktionen.de

Uraufführung: 30.06.2018 im Kulturgut Metzelthin

Ausgewählt für die Festivalreihe Land in Sicht 2018

Presse

"In Metzelthin konnten sie ihre jüngste Eigenproduktion vor vollen Rängen präsentieren und Kinder wie Erwachsene begeistern. Nicht nur gemessen am verdienten Applaus, der am Ende gar nicht abreißen wollte, war die Premiere von "Betti Kettenhemd" ein voller Erfolg. (...) Der Erfindungsreichtum, mit dem das höchst wandelbare, dabei leicht transportierbare Bühnenbild entstand, ist geradezu verblüffend. (...) Erzählt wird eine Geschichte in bester Pippi-Langstrumpf-Tradition. Das ist sehens- und erlebenswert."

Nordkurier

1/1

© Esther Steinbrecher | Impressum | DSGVO