top of page

Aktuelles & Wissenswertes

SOMMERZEIT IST SCHREIBZEIT!
 

Diesen Sommer verbringe ich neben wenigen kleinen Ausnahmen vornehmlich am Schreibtisch zwecks Entwicklung neuer Werke.

ERSTENS klöppele an einem Stückauftrag, den mir der rührige Theaterverein Spiellust Odenwald erteilt hat. Unter der Leitung von Matthias Trumpfheller und Joscha Kulikowksy steht unter dem Titel STERNENSTAUB eine waschechte Science-Fiction-Extravaganza in den Startlöchern, für die ich die Textvorlage erschaffen darf. Nicht unwesentliche Rollen spielen dabei die Unbelehrbarkeit der Menschheit, außerirdische Lebensformen, gewagte Zeitsprünge sowie solarpunkige Utopien.

Die Premiere wird am 27. September 2024 in Michelstadt stattfinden. Ich bin schon sehr gespannt, auf die Inszenierung meiner Buchstaben!

ZWEITENS beschäftige ich mich für meine zweite Kooperation mit Expedition Chawwerusch, der jungen Sparte des Chawwerusch Theaters, mit einem ernsten Thema in dramödischem Gewand. BEEFZ

ist eine konfrontative Spurensuche nach jugendlicher Gewaltbereitschaft und knöpft sich dabei auch gleich eine nicht minder aggressionsgeprägte Erwachsenenwelt vor.

Es ist soweit: Ein kleines, neues Regiewerk schlüpft aus dem Ei, entstanden in Kooperation mit den famosen Kolleg:innen der flunker produktionen. In der partizipativen Installation DIE SPIELHÖLLE geht es um den uralten Kampf von Gut gegen Böse - und niemand Geringeres als der Teufel und seine Großmutter höchstpersönlich laden das Publikum ein, den zeitlos brodelnden Konflikt in einem ausgebufften Wettstreit höchstpersönlich auszufechten.

DIE SPIELHÖLLE ist für Menschen jeden Alters geeignet, aber kein Kinderstück. Kindern wird der Besuch daher nur in Begleitung von Erwachsenen empfohlen.

Eine Spielrunde dauert ca. 30 Minuten (zzgl. der Einlasszeit und Gruppenauswahl in der Vorhölle) und ist für eine Besucherzahl von ca. 10-20 Personen ausgelegt. Kartenvorbestellungen und/oder Reservierungen sind nicht möglich, es gilt der diabolische Grundsatz: Wer zuerst kommt, spielt zuerst!

Die Spielhöllentore öffnen sich erstmals am Mittwoch, den 1. Mai 2024 von 14:00 bis 17:00 Uhr im Kulturquartier Mönchskloster in Jüterbog im Rahmen der Festwoche 850 Jahre Stadtrecht Jüterbog.

Weitere Aufführungen folgen am 4. Mai 2024 ab 10:30 Uhr bei Guten Morgen, Eberswalde, sowie am 5. Mai 2024 ab 15:00 Uhr auf dem Dorfplatz im für die Flunkerfreunde heimischen Wahlsdorf bei Dahme/Mark.

Und da die Produktion so schön mobil ist, geht sie weiter auf Reisen und wird zukünftig gewiss noch hier und da und dort zu erleben sein.

Spielhöllenschild.jpg

SCHREIBWERKSTATT ERÖFFNET

Aktuell sitze ich am Schreibtisch und klöppele an einem Stückauftrag, den mir der rührige Theaterverein Spiellust Odenwald erteilt hat. Unter der Leitung von Matthias Trumpfheller und Joscha Kulikowksy steht unter dem Arbeitstitel STERNENSTAUB eine waschechte Science-Fiction-Extravaganza in den Startlöchern, für die ich die Textvorlage erschaffen darf. Nicht unwesentliche Rollen spielen dabei die Unbelehrbarkeit der Menschheit, außerirdische Lebensformen, gewagte Zeitsprünge sowie solarpunkturelle Utopien.

 

Die Proben starten im Sommer, Premiere wird Ende September 2024 in Michelstadt sein. Ich bin schon sehr gespannt, auf die Inszenierung meiner Buchstaben!

TERMINE!

Auf meiner Termine-Seite sind möglichst aktuell Arbeiten mit meiner Beteiligung aufgelistet, die sich gerade auf Bühnen, Straßen, Wiesen, Plätzen, Festivals und anderen Spielorten der Welt tummeln und zur Besichtigung einladen. Durch freundliches Anklicken der Bilder sind detaillierte Informationen zu den jeweiligen Werken zu finden.

Die Spielhölle

Spielhöllenschild.jpg
DSC07607.JPG

Win & Vinni

6 luna_2021_001_022 (5).jpg
Robin Hoon

Robin Hoon

Der Fee, die Fee und das Monster

bottom of page