top of page

2023

Weiter Ackern

Soundbasierte Langzeitperformance im Artotop des Künstlervereins Walkmühle im Rahmen des Wiesbadener Fluxus-Kunstsommers

Und wieder wird geackert. Diesmal schuften fünf Menschen vier Stunden im Grünen. Gemeinsam gehen sie stündlich ein neues Vorhaben an. Sie arbeiten in der Fläche und machen Ordnung. Sie erobern die Höhe und schaffen Ausblick. Sie gehen in die Tiefe und heben einen Graben aus. Sie fluten den Graben und geben dem Wasser freien Lauf.

Eingebettet in ein Picknickareal ist die vierstündige Langzeitperformance im Grünbereich der Walkmühle situiert. Sie folgt keiner stringenten Erzählung, die Betrachter:innen bestimmen individuell, wie lange sie dem tätigen Treiben folgen mögen. Sie sind mit Kopfhörern ausgestattet und können den diversen Gartenbildern der gärtnerpflichten lauschen, die sich mit dem Geschehen der realen Ackerei assoziativ verknüpfen lassen.

Eine gut sichtbare Uhr gibt die Taktung vor, die Farben Grün, Weiß, und Orange bestimmen das Geschehen. Und wie im echten Leben heißt es: Ackern oder Tanzen?!

Konzept & Performance: gärtnerpflichten - Oliver Behnecke, Ingke Günther, Esther Steinbrecher, Jörg Wagner und Manuela Weichenrieder

Uraufführung: 01. Juli 2023

www.gaertnerpflichten.org | www.walkmuehle.net

Eingeladen zum Wiesbadener Fluxus-Kunstsommer 2023

Hörstück zur Performance

bottom of page